Referenzprojekt Südrussland

Referenzprojekt Südrussland

Wir helfen gerne, ein Zementwerk zu motorisieren: in Südrussland.

Logistik nach Südrussland: Gasmotoren

Die Aufgabe:

Unser Kunde ist ein weltweit agierender Hersteller von Gasmotoren, Kraftwerken sowie Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen. Unser Auftrag: Der Transport und die Logistik von zwei jeweils über 50 Tonnen schweren Gasmotoren von Mannheim ins südrussische Saratow-Gebiet. Ziel des Transportes war ein dort ansässiges Zementwerk, das zur LafargeHolcim-Gruppe gehört. LafargeHolcim ist der größte Baustoffhersteller der Welt und hat seinen Hauptsitz in der Schweiz. Das Besondere: Der Konvoi, bestehend aus neun Standard-Lkws und zwei Übermaßfahrzeugen, auf denen Collis mit den Maßen 930 x 275 x 345 cm und Gewichten von je 53.700 kg transportiert werden sollten, musste zwecks kostensparender Blockverzollung gleichzeitig beim russischen Zoll eintreffen. 

Verladung der Motoren auf die Fähre nach St. Petersburg

Die Herausforderung: 

Eine große Herausforderung bestand in der zeitlichen Koordination dieses Logistikprojektes. Denn während die beiden Übermaßfahrzeuge mit den schweren Teilen erst nach Lübeck und von dort aus mit der Fähre nach St. Petersburg im Landesnorden gebracht wurden, nahmen die mit den leichteren Teilen beladenen neun anderen Lkws den Landweg in Richtung Südrussland. Die gesamte zurückzulegende Strecke wies eine Entfernung von circa 3.400 Kilometern auf. 

Beladener Schwertransporter

Unsere Lösung:

Für alle elf Fahrzeuge wurde ein minutengenauer Zeitplan ausgearbeitet. Angefangen bei den Ladeterminen über die Festlegung, wann, wo und wie lange unterwegs Pausen gemacht werden sollten, bis hin zu den Entladeterminen. Für den Schwertransport der zwei Gasmotoren haben wir die Begleitung durch die Polizei sowie durch unternehmenseigene BF-3-Fahrzeuge (Begleitfahrzeuge der 3. Generation) organisiert. Dadurch dass nicht nur die BF-3-Fahrzeuge wie vorgeschrieben, sondern auch die eingesetzten elf Fahrzeuge alle mit GPS-Sendern ausgestattet waren, konnten wir unsere Lkws zu jedem Zeitpunkt präzise orten. Aufgrund des hohen Warenwertes war der Einsatz eines Zollfrachtführers erforderlich. Zusätzlich musste die Ware in ausreichender Höhe versichert werden. Alle Leistungen, bis zur pünktlichen und unversehrten Lieferung am Zielort, hat TCA Logistics komplett übernommen. Mit Erfahrung, professionellem Equipment und topqualifiziertem Fachpersonal. 

Dienstag, 10 Oktober 2017

TCA: Ein Ansprechpartner für alle fünf Kontinente

Dank unserem weit verzweigten Netzwerk sind wir auf allen fünf Kontinenten logistisch aktiv. Das macht unseren Kunden das Leben einfacher. Denn sie haben einen festen Ansprechpartner für ihre weltweiten Transporte. 

TCA Logistik Fakten

Möchten Sie zukünftig aktuelle News über die Themen
Logistik und Transport erhalten?