Spedition beauftragen

Projektlogistik Russland

Wenn es um komplexe Aufträge wie den Transport von tonnenschweren Gütern zu Gasfeldern am Polarkreis geht oder um die Verlagerung von auseinandergebauten Industrieanlagen, deren Komponenten aus der ganzen Welt – teilweise aus verschiedenen Ländern – nach Russland transportiert werden sollen, sind wir in unserem Element. Und das sind nur zwei Beispiele von vielen Projekten, die wir regelmäßig erfolgreich durchführen. Unser hauseigenes Ingenieurteam und unsere Experten aus der Projektlogistik erstellen für Sie ein logistisches Gesamtkonzept Ihres Projektes inklusive Verlade- und Entladeplänen und allem, was dazugehört. Wir überlassen nichts dem Zufall.

Projektlogistik Russland

Komplexe Logistikaufgaben einfach durchsteuern

Gerade bei komplexen Projekten ist jedes Detail wichtig. Darauf achten wir penibel und gewährleisten so einen reibungslosen Projektablauf. Frei nach der Devise: je größer die Herausforderung, desto motivierter machen wir uns an die Arbeit. Egal, wie weit und wie viele Wege zu gehen sind. Oder – nach erfolgter Streckenprüfung – erst geschaffen werden müssen: Falls es erforderlich ist, bauen wir in Russland Straßen selbst, verstärken Brücken oder errichten temporäre Kais zur Be- und Entladung. Egal, wie groß und schwer Ihre Ladung ist: Wir organisieren das erforderliche Spezialequipment und wickeln Ihr Projekt individuell, flexibel und effizient ab – sowohl national als auch international. Wir wissen, worauf es ankommt und Sie sparen Zeit und Geld.

Schwertransporte / Begleitfahrzeuge

Gerade bei Schwertransporten bringt jedes Projekt seine Besonderheiten mit sich. Hierbei übernehmen wir für Sie auf Wunsch die komplette Projektlogistik inklusive Vor- und Nachlauf. Neben den eigentlichen Spezialfahrzeugen organisieren wir für Sie selbstverständlich auch alle für die Gesamtstrecke erforderlichen BF-2- oder BF-3-Begleitfahrzeuge. Diese sind mit einer Wechselverkehrszeichenanlage und Rundumleuchten ausgestattet. Unsere Mitarbeiter verfügen neben guten Kenntnissen der Sprache des Ziellandes natürlich auch über die erforderlichen Genehmigungen und Zulassungen. Darüber hinaus bieten wir Ihnen zahlreiche weitere Transportservices, etwa die transportsichere Exportverpackung Ihrer Ware, die Abwicklung aller Zollformalitäten und die Zertifizierung und Zulassung Ihrer Güter.

Multimodale Lösungen

Das Thema Projektlogistik ist deshalb so wichtig, weil ein Transport sehr selten direkt beziehungsweise ohne Wechsel des Transportmittels oder ohne Umschlag abgewickelt werden kann. Der Grund für eine Kombination ergibt sich in vielen Fällen aufgrund geografischer oder infrastruktureller Gegebenheiten. So sind beispielsweise russische Gasfelder am Polarkreis nur in bestimmten Monaten mit speziellen Raupenfahrzeugen erreichbar. Der Osten Russlands ist mangels ausreichend vorhandener Straßen am besten mit speziellen Binnenschiffen zu erreichen.
Unser Expertenteam verfügt über hervorragende Kenntnisse der betroffenen Länder. Es konzipiert für Sie multimodale Transporte und sucht dabei die optimale Kombination der erforderlichen Verkehrsträger und Umschlagplätze. Ein Beispiel: Angenommen, wir führen ein Projekt durch, bei dem die einzelnen Bauteile beziehungsweise Komponenten und Ausrüstungen aus aller Welt per Schiff nach Westeuropa und von dort nach Russland weitertransportiert werden sollen. Dann wissen wir genau, welche Häfen wir ansteuern müssen. Und wie wir von dort die einzelnen Sendungen umschlagen und auf dem einfachsten und effizientesten Weg zum Bestimmungsort in Russland transportieren.


Bei der Planung eines Projektes spielt die Fragestellung der Zollabfertigung eine wichtige Rolle. Im Rahmen der Projektlogistik bieten wir unseren Kunden nicht selten Lieferungen auf DDP-Basis an.

Selbstverständlich achten wir im Zuge des Nachhaltigkeitsgedankens bei der Planung neben Termingenauigkeit und Wirtschaftlichkeit auch auf eine möglichst hohe Umweltverträglichkeit.

Kranarbeiten

Selten kommt ein Schwertransport ohne Kranarbeiten aus. Denn ohne Kran ist das Be- und Entladen von Tiefladern oder Schwertransportern einfach unmöglich. Welche Last auch immer im Zuge Ihres Transportes gehoben werden soll: Unsere qualifizierten Mitarbeiter legen sich für Sie schwer ins Zeug. Wir verfügen über eigene Transportingenieure, die für Sie die erforderlichen Prozesse projektieren und koordinieren, zum Beispiel den Umschlag einer Ladung von einem Kranschiff auf ein von uns eingerichtetes temporäres Ufer. Oder die Beladung Ihres Sondergutes mithilfe eines extrem starken Mobilkranes, den wir zur Belade- oder Entladestelle transportieren. Übrigens: Der Transport eines solch großen und schweren Krans erfordert bis zu 70 Lkws. Er stellt damit im Zuge des oben genannten Projektes quasi ein eigenes “Mini-Projekt” dar.

Genehmigungen

In der Regel beantragen unsere Mitarbeiter die für internationale Schwertransporte erforderlichen Genehmigungen selbst. Ansonsten übernehmen das unsere Partner im jeweiligen Empfangsland. Ob Russland, ein Land aus der Eurasischen Wirtschaftsunion oder Ukraine: Wir setzen uns persönlich mit den einzelnen Landesämtern in Verbindung, holen die erforderlichen Genehmigungen ein und stellen darüber hinaus die Ein- und Ausfuhr- sowie Zollunterlagen zusammen.

Streckenprüfung / Brückenberechnungen

Im Zuge der Projektlogistik beziehungsweise bei internationalen Schwertransporten sind fast immer intensive Vorbereitungen nötig. Wichtige Fragen sind vorab zu klären: Sind alle Straßen ausreichend befestigt und breit genug? Sind die zu befahrenen Straßen am Abend und in der Nacht ausreichend beleuchtet? Gibt es Brücken, die zu über- oder unterfahren sind? Und wenn ja, sind die Schwertransporter leicht beziehungsweise niedrig genug? Darum ist es mehr als sinnvoll, die Fahrtstrecken vor dem eigentlichen Transport zu prüfen. Wir koordinieren Ihren Schwertransport vom Start bis zum gewünschten Zielort. Vorher führen wir falls erforderlich Brückenberechnungen durch. Dabei arbeiten wir mit offiziellen Instanzen und Gutachtern sowie den führenden Experten Russlands zusammen. Genügt eine vorhandene Brücke nicht unseren statischen beziehungsweise technischen Anforderungen, muss sie von uns so umgebaut oder verstärkt werden, dass sie anschließend gefahrlos unsere schweren Lasten tragen kann. Neben Brücken prüfen wir auch alle anderen möglichen Hindernisse, wie etwa Freileitungsmasten. Wenn diese nicht hoch genug sind und unsere Transporter nicht unter den von ihnen geführten Kabeln durchfahren können, bauen wir sie um. Oder tauschen sie gegen längere Freileitungsmasten aus – natürlich in Absprache mit den jeweils zuständigen Stellen.

Möchten Sie gerne ein unverbindliches Angebot einholen,
oder

TCA: Unser Frachtführer-Netzwerk besteht aus über 500 Transporteuren

Diese verfügen über eigenes Transport- und Logistik-Equipment. Unsere guten Beziehungen zu ihnen ermöglichen es uns, auf die Anforderungen und Wünsche unserer Kunden flexibel einzugehen. 

TCA Logistik Fakten

Möchten Sie zukünftig aktuelle News über die Themen
Logistik und Transport erhalten?