Transport und Logistik

Länderinformationen

Wir sind ein international agierendes Logistikunternehmen, das sich auf das Thema Projektlogistik nach Russland spezialisiert hat. Im Zuge unserer Aktivitäten organisieren wir Transporte in der ganzen Welt. Dazu müssen wir uns auskennen: sowohl fachlich, sprachlich als auch kulturell. Unser Team besteht aus Mitarbeitern, die 13 verschiedene Sprachen beherrschen. Besonders in Russland verfügen wir über besonders fundierte Kenntnisse der lokalen Märkte in den Bereichen Logistik, Zertifizierung und Zulassung der Güter. Profitieren Sie von unserem Know-how – wir unterstützen Sie gerne bei Ihrem nächsten Projekt.

Länder
loading Sending to TCA...
EAWU und GUS-Staaten EAWU und GUS-Staaten

Das Gründungsabkommen der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU) wurde am 29. Mai 2014 von den Staaten Kasachstan, Russland und Weißrussland unterzeichnet. Am 10. Oktober 2014 wurde mit Armenien ein Beitrittsabkommen vereinbart. Am 12. August 2015 ist auch Kirgisistan der Eurasischen Wirtschaftsunion beigetreten. Das Ziel der EAWU besteht darin, den Austausch von Waren, Kapital, Dienstleistungen und Arbeit untereinander zu vereinfachen und damit für alle beteiligten Länder zu erleichtern. Außerdem wollen die fünf Mitgliedsstaaten nach dem Vorbild der Europäischen Union (EU) weite Teile ihrer Wirtschaftspolitik koordinieren. Dies stellt die Voraussetzung für eine stabile und effiziente Entwicklung der Volkswirtschaften aller teilnehmenden Länder und eine Steigerung des Lebensstandards dar. Der gemeinsame Wirtschaftsraum basiert auf den Grundsätzen der Welthandelsorganisation. Er ist in jeder Phase seiner Entstehung offen gegenüber dem Beitritt anderer Staaten. Der Binnenmarkt der EAWU ist frei von Zollgebühren und -kontrollen. Wenn Sie Ihre Ware dorthin exportieren möchten, unterstützen wir Sie gerne. Oder möchten Sie in einen der anderen GUS-Staaten wie Aserbaidschan, Moldawien, Tatschikistan, Usbekistan oder in die Ukraine exportieren? Profitieren Sie vom Know-how unserer Experten – und sprechen Sie uns an. Wir kennen uns in den genannten Ländern bestens aus.

Als internationales Logistikunternehmen mit Hauptsitz in Deutschland ist auch der europäische Markt für uns sehr wichtig: Schon im 19. Jahrhundert war Europa durch die in England beginnende und in den darauffolgenden Jahren auf den ganzen Kontinent übergreifende Industrielle Revolution die führende Wirtschaftskraft – weltweit. Später brachten verschiedene internationale Institutionen bzw. Organisationen wie die EFTA (Europäische Freihandelszone) und die Europäische Gemeinschaft – unsere heutige EU – einen Wachstumsschub, der bis in die 1970er und teilweise 1980er Jahre anhielt. Die Versorgung der Bevölkerung in Europa konnte durch die Verringerung von Handelsbeschränkungen ebenfalls weiter ausgebaut werden. Aktuell erlebt Osteuropa einen kräftigen Wirtschaftsboom und schließt zu den westeuropäischen Staaten auf. Heute ist Europa in seiner Gesamtheit betrachtet einer der wohlhabendsten Kontinente mit großen Industriemetropolen, einer ertragreichen Landwirtschaft und einem permanent wachsenden Dienstleistungssektor. Europäische Industrie- und Dienstleistungsunternehmen konzentrieren sich hauptsächlich auf die Ballungsgebiete. Exportgüter sind vor allem Maschinen, Stahl, Computer­ nebst Zubehör und Automobile. Einfuhrgüter sind u. a. Erdöl, Erdgas und Erze. Für uns als Logistikfirma haben sich in Europa folgende Länder als interessant erwiesen: England, Skandinavien, sprich: Norwegen, Dänemark, Schweden und Finnland, sowie Italien. So konnten wir uns in den vergangenen Jahren für diese Länder hinsichtlich der Themen Transport, Logistik und Infrastruktur eine umfassende Expertise erwerben, von der unsere Kunden bei Ausfuhren in diese Länder profitieren.

Mit rund 44,615 Millionen Quadratkilometern, etwa einem Drittel der gesamten Landmasse, ist Asien der flächenmäßig größte Erdteil der Welt. Mit über vier Milliarden Menschen, mehr als der Hälfte der Weltbevölkerung, ist dieser Kontinent auch der mit den meisten Einwohnern. Zurzeit existieren in Asien 47 international anerkannte Staaten. Als internationales Logistikunternehmen mit Hauptsitz in Deutschland nimmt der asiatische Raum alleine schon aufgrund seiner Rohstoffvorkommen im arabischen Raum für uns eine enorm wichtige Rolle ein. Denn diese Rohstoffe wie z. B. Erdöl müssen nicht nur transportiert, sondern auch gefördert werden. Die hierzu benötigten Anlagen, Maschinen und wichtigen Ersatzteile stammen oft aus Europa – vor allem auch aus Deutschland. Und werden von hier in Länder wie z. B. den Iran transportiert. Andersherum sind auch Länder wie China interessant, aus denen dort hergestellte High-Tech- und Multimedia-Produkte nach Russland und Europa importiert werden. Auch die Türkei rückt alleine durch ihre interessante geografische Lage aus logistischer Sicht immer mehr in unseren Fokus. Profitieren Sie von unserem Logistik-Know-how und beauftragen Sie uns für Ihre Exporte in den asiatischen Raum.

Nordamerika Nordamerika

Nordamerika: ein Kontinent mit über 440 Millionen Einwohnern und 23 Staaten. Nirgendwo sonst auf der Welt liegen Wohlstand und Armut so dicht beieinander. Im Norden des Kontinents befinden sich mit Kanada und den USA zwei Länder, die zu den reichsten der Welt gehören. Hinzu kommt das Schwellenland Mexiko und Nationen in Zentralamerika und der Karibik, wie z. B. Haiti, die zu den ärmsten Volkswirtschaften der Welt gehören. Ein weiteres Kennzeichen der wirtschaftlichen Situation Nordamerikas besteht darin, dass sich die Industrienationen Kanada und USA einerseits durch Subventionen und hohe Einfuhrzölle vor billigen Importen schützen, aber andererseits überproduzierte Ware in die Drittweltländer Nordamerikas und Afrikas exportieren. Der Effekt: Diese exportierten Güter aus den USA und Kanada sind günstiger als die in diesen Drittländern produzierten Waren, wodurch die inländische Industrie bzw. Wirtschaft keinen Aufschwung erlebt. Ein weiteres Problem besteht darin, dass in den ärmeren Ländern dringend benötigte Fachkräfte in die reicheren Länder des nordamerikanischen Kontinents auswandern. Auch was den Zustand der verkehrstechnischen Infrastruktur betrifft, herrscht auf dem Kontinent ein starkes Nord-Süd-Gefälle: Während in den USA – auch wenn der Zustand eher als marode zu bezeichnen ist – und Kanada gut ausgebaute Verkehrsnetze vorhanden sind, nimmt die Qualität und Quantität der Infrastruktur Richtung Süden immer weiter ab. So ist jedes Logistik-Projekt, je weiter man gen Süden unterwegs ist, ein Abenteuer, dessen Organisation und Abwicklung viel Erfahrung, großes logistisches Know-how, robuste Transportmittel und viel Spezialequipment erfordert.

Möchten Sie gerne ein unverbindliches Angebot einholen,
oder

TCA: Unser Frachtführer-Netzwerk besteht aus über 500 Transporteuren

Diese verfügen über eigenes Transport- und Logistik-Equipment. Unsere guten Beziehungen zu ihnen ermöglichen es uns, auf die Anforderungen und Wünsche unserer Kunden flexibel einzugehen. 

TCA Logistik Fakten

Möchten Sie zukünftig aktuelle News über die Themen
Logistik und Transport erhalten?